Es waren einmal, vor langer langer Zeit eine Mutter mit ihren sieben jungen Geißlein.

Eines Tages ging die Mutter in die Stadt, um einzukaufen. Die Geißlein sahen ihre Chance, das ganze Haus zu erkunden und auf den Kopf zu stellen.

Beim Erkunden des Hauses und der Umgebung stießen sie auf einen Spielplatz, wunderschöne Wiesen und in der ferne glitzerte ein schöner See. Dort trafen die jungen Geißlein auf einmal auf einen großen bösen Wolf und sie flüchteten zurück zu ihrem Haus. Ihre Mutter hatte ihnen schon viel über den großen bösen Wolf erzählt, deshalb wussten sie, wie sie sich zu verhalten hatten. Durch verschiedene taktische Stationen, wie Hindernisläufe oder ein Labyrinthspiel, konnten sie den Wolf schließlich abhängen und vertreiben.

Nachdem sich der Wolf nun zurückziehen musste, hatte er eine grandiose Idee. Er verkleidete sich und machte sich wieder auf den Weg zu den Geißlein. Diese erkannten ihn nicht und ließen ihn in die gute Stube. Als der Wolf aber auf die Geißlein los wollte, versteckten sich diese schnell, in ihrem nun gut erkundeten Haus.

Der Wolf gab sich nun endgültig geschlagen und beschloss von nun an nur noch vegetarisch zu leben.

Die Geißlein feierten nun ausgelassen ihren Sieg und lebten glücklich und zufrieden, bis an ihr Lebensende.

Diesen Beitrag teilen ...

0 Kommentare

Hinterlasse doch einen Kommentar