In der gestrigen Nacht, als alle Teilnehmer und Leiter gemütlich am Lagerfeuer saßen und Stockbrot aßen, bemerkten einige Teilnehmer den Überfall auf unsere Fahne. Martin Hensel und die Reinhardt-Zwillinge Katharina und Marie hatten die Fahne bereits erfolgreich vom Balkon gestohlen und sie versteckt. Die Teilnehmer und Leiter schwärmten sofort aus und suchten die Angreifer. Martin war schnell gefunden und gefesselt und auch die Zwillinge wurden zeitnah gefangen genommen. Alle Versuche die Fahne wieder zu finden scheiterten und man musste die Forderungen der Angreifer annehmen, damit man im Gegenzug die Fahne zurück bekommen konnte. Die drei Überfäller bekamen nun einen Schlafplatz und warme Mahlzeiten.

Am nächsten Morgen wurden die Teilnehmer um 8:20 Uhr liebevoll durch hereinstürmende Leiter und laute Musik geweckt. Heute gab es wieder ein Leiter-gegen-Kinder-Duell. Die Leiter wurden immer gehandicapt und mussten an verschiedenen Stationen gegen die Kinder und die Überfäller antreten. Die Stationen waren Hindernisparcours, Speerwurf, Frisbee werfen, Tauziehen, Weitrutschen auf einer Plane, Perlen schnipsen und Boule spielen. Die Kinder gewannen gegen die Leiter mit 5:2.

Nach diesem Spiel gab es leckere Wraps mit Spezi, das von Martin mitgebracht worden war. Dann ging es mit einer Teque- und Völkerballpartie weiter. Nachdem beide Spiele fertig waren, hatten die einzelnen Zimmer noch Zeit für ihren Auftritt zu proben.

Nach dem Essen wurde dann der bunte Abend veranstaltet, bei dem die kleinen Jungs ein selbstkomponiertes Lied vortrugen, die kleinen Mädchen ein Schattentheater vorführten, die großen Mädchen „Minilorette“ aufführten und die großen Jungs eine Liebesromanze. Auch ein paar Leiter trugen durch Sketche und ein Lip-Sync-Battle zum Programm bei.

Nach der Gute-Nacht-Geschichte ging es auch schon wieder schlafen, diesmal ohne Nachtwache, da die Überfäller ja schon da waren.

von Severin, Emil & Konrad

Diesen Beitrag teilen ...

0 Kommentare

Hinterlasse doch einen Kommentar