Die Tagesleitung weckte die Zimmer liebevoll, indem sie mit Papierkugeln nach den schlafenden Athleten warfen. Nach dem Frühstück spielten wir erneut „Capture the Flag“ im Wald. Die erste Runde war sehr schnell vorbei, doch die zweite endete mit einem Unentschieden.

Zum Mittagessen verköstigte die Küche uns mit Nudeln mit Tomatensoße. Danach gab es eine kleine Mittagspause, in der manche die Zeit nutzten, um Teque zu üben, was daraufhin gemeinsam gespielt wurde.

Nach dem Spiel ging jeder zu seinem Workshop für den er sich angemeldet hatte. In den Workshops bereiteten wir den Abend vor, denn da sollte der letzte Abend mit einem Festmahl beendet werden. Für den Abend machten sich alle schick (sogar Nico duschte;) ). Während alle auf das Essen warteten wurden Fotos gemacht. Um 18 Uhr nahmen wir draußen Platz und aßen das (megageile) Buffet, das die Küche gezaubert hatte. Es bestand aus mehreren Salaten mit Steak und Würstchen, als Nachtisch gab es Quark mit roter Grütze.

Im Anschluss traf man sich in der „Turnkirche“, in der die Versteigerung stattfand.

von Samira & Teresa

Diesen Beitrag teilen ...

0 Kommentare

Hinterlasse doch einen Kommentar